CMN_JAVASCRIPT

Drucken
icon

 

Teba befindet sich am nördlichen Rand der Region von Ronda. In der Gegend von Teba befindet sich auch der berühmte Stausee von Guadalteba. Von dTeba befindet sich am nördlichen Rand der Region von Ronda. In der Gegend von Teba befindet sich auch der berühmte Stausee von Guadalteba. Von dem auf einem Berg gelegenen Dorf kann man seinen Blick über die weiten Felder schweifen lassen und dabei die Reste der "Burg der Sterne" (Castillo de la Estrella) entdecken, die sich im nördlichen Teil von Teba befindet. Bestand hatten bis heute einer der Türme sowie verschiedene Teile der Mauern, die den damaligen Innenhof umgaben. Teba war damals ein wichtiger Ort während der Zeit der Wiedereroberung (Schlacht gegen die Araber im Mittelalter, um das Land wieder für die Christlichen zu gewinnen). Anfang des 14. Jahrhunderts wurde Teba von den Truppen König Alfons XI. erobert. Teba besitzt ein Stadtmuseum, das Werkzeuge aus dem phönizischen, iberischen und römischen Zeitalter der Gegend ausstellt.

Die prächtige Kirche des Heiligen Kreuzes wurde Anfang des 18. Jahrhunderts errichtet, mit Skulpturen, deren Besuch sich lohnt. Zu sehen sind des weiteren viele Gegenstände vergangener Messen aus edlen Metallen. Aus Teba stammen die Familien Guzman und Portocarreros, die Vorfahren von Eugenia de Montijo sind. Diese wurde nach der Heirat mit Napoleon III. Kaiserin.

Die wichtigsten Feiern des Dorfes finden vom 9. bis zum 12. August statt sowie am 6. Oktober zu Ehren der Kirchenpatronin, der Heiligen Jungfrau von Rosario (Rosenkranzgebet). Die Pilgerfahrt zu Ehren von San Isidro Labrador, an der verschiedene Kutschen teilnehmen, ist auch sehr berühmt und findet am 15. Mai statt.

 

Allgemeine informationen

  • Bevölkerung : 4001
  • Oberfläche: 143 km2
  • Entfernung von Ronda: 45 Km
  • Höhe: 532m
  • www.teba.es