CMN_JAVASCRIPT

Drucken
icon

 

Montejaque ist eine alte ehemalige arabische Siedlung, deren Name dem Wort Montexaquez entstammt, was soviel wie "verlorener Berg" bedeutet. Die Grenzen verlaufen entlang der Ortschaften Benaojan und Ronda. Zusammen mit Benaojan gehörte Montejaque ab 1513 zur Herrschaft des Grafen von Benavente. Nicht nur für Fans und Experten der Speläologie ist der in der näheren Umgebung gelegene Eingang zur Höhle von Hundidiero interessant, die eine Verbindung zur Cueva del gato (Höhle der Katzen) hat.

Montejaque liegt in der Sierra del Hacho und ist durch die umliegenden Berge Mures und Tavizna gut vor Wind geschützt.

Die Kirche des Santiago wurde zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert errichtet. Besonders wichtig in der Kapelle dieser Kirche ist die Skulptur des Jesus am Kreuz.

In Montejaque finden während der Karwoche sehr schöne Prozessionen statt. Eine Pilgerfahrt gibt es vom 16. bis zum 18. Mai und die Feiern des Dorfes vom 14. bis zum 17. August.

 

Allgemeine informationen

  • Bevölkerung : 985
  • Oberfläche: 45,5 km2
  • Entfernung von Ronda: 21 Km
  • Höhe: 692m
  • www.montejaque.es