CMN_JAVASCRIPT

Drucken
icon

 

König Alfons XIII. eroberte diesen Ort für das Christliche Königreich, jedoch wurde Cuevas del Becerro später wieder von den Arabern besetzt und wurde letztendlich wieder Eigentum der Katholischen Könige. Die Kirche von San Antonio Abad wurde 1595 gegründet.

Da man auf den Bergen über dem Dorf Spuren von Befestigungsanlagen finden kann, nennen die Bewohner einen der Berge in 958 m Höhe "El Castillon" (die Burg). Aus der Zeit der römischen Besetzung ist noch ein Keramikofen erhalten.

Die Kirchenpatrone des Dorfes werden am 17. Januar (Tag des San Antonio Abad) und am 15. Mai (Tag des San Isidro Labrador) feierlich geehrt, wobei zu Ehren des San Isidro Labrador jährlich eine Pilgerfahrt stattfindet. Die Fiesta von Cuevas del Becerro wurde zu Anfang des 20. Jahrhunderts im Januar begangen, heute jedoch findet dieses Ereignis am 3. September statt.

Cuevas del Becerro ist ein Ort, in dem vorwiegend Landwirtschaft und Viehzucht betrieben werden. Es werden dort Ziegenkäse, Getreide, Öl, Sonnenblumenöl und Kichererbsen hergestellt. Von den Süßigkeiten, die dort gebacken werden, sind die sogenannten "suspiros" (Seufzer) besonders bekannt.

 

Allgemeine informationen