CMN_JAVASCRIPT

Drucken
icon

 

Der Name bezieht sich auf den Berberstamm des Banu-Jalids, der in diesem Ort lebte. Das Dorf hat ein bedeutsames Stadtbild aus dem arabischen Zeitalter und eine arabische Burg, die später dem Grafen von Feria (der über die Stadt herrschte) gehörte. Heute wird die Burg als Friedhof genutzt. Dieser besteht aus einer quadratischen Fläche mit Zylindertürmen. Benadalid wurde von den Christen erst 1485 erobert. In der Nähe des Dorfes kann man die Reste einer anderen Siedlung finden, deren arabischer Name Benamaya war.

In Benadalid feiert man zu Ehren des Kirchenpatrons San Isidoro vom 27. bis 29. August die traditionellen symbolischen Schlachten zwischen Christen und Arabern. Berühmt ist auch die "Corpus Christi Prozession", bei der Altare auf den Straßen errichtet werden, an denen die Prozession anhält. Zudem wird der Tag der Entdeckung des Heiligen Kreuzes gefeiert.

Zu den Anbauprodukten Benadalids gehören Kirschen, weiße Feigen und Oliven. Außerdem wird Honig verarbeitet.

 

Allgemeine informationen

  • Bevölkerung : 253
  • Oberfläche: 20,7 km2
  • Entfernung von Ronda: 25 Km
  • Höhe: 699m
  • www.benadalid.es