CMN_JAVASCRIPT

Drucken
icon

 

Der Name des Dorfes stammt aus einer kleinen arabischen Siedlung, deren Name Arriadh war, was eigentlich "Blumengarten" bedeutet. Seit dem 14. Februar 1661 ist es ein selbständiges Dorf. Nach dem Erlass des Papstes Klemens VI findet dort am 29. Juni, am Tag des San Pedro, die Prozession Corpus Christi statt. Die Feier zu Ehren dieses Heiligen dauert vom 28. bis zum 30. Juni. Man feiert außerdem die sogenannte "Partir la Vieja" am ersten Fastentag sowie den Valentinstag am 14. Februar.

Auch die Karwoche ist sehr interessant, ebenso die verschiedenen Gesänge, die bei Tagesanbruch an bestimmten Sonntagen gesungen werden. Man nennt die Sänger "auroreros" (Morgenrötesänger), die nach einer ehemaligen Tradition durch die Straßen ziehen und religiöse Lieder zu Ehren der Heiligen Jungfrau Maria singen.

Das Dorf ist sowohl für die Herstellung von Öl, Fleisch und Möbeln bekannt als auch für seine Sattlerei. Das Stadtbild ist geprägt von den typischen weißen Häusern, die jeweils kleine Siedlungen bilden.

 

Allgemeine informationen

  • Bevölkerung : 4125
  • Oberfläche: 8,3 km2
  • Entfernung von Ronda: 8 Km
  • Höhe: 597m
  • www.arriate.es