Drucken
icon

 

 

  • ZUGÄNGLICHE ZUGÄNGLICHE
  • MIT HILFE ZUGÄNGLICHE MIT HILFE ZUGÄNGLICHE
  • UNZUGÄNGLICHE UNZUGÄNGLICHE
  • Kann Gemacht WERDEN FÜR BEHINDERTE Mögliche Bedingung
  • Teilweise ZUGÄNGLICHE Teilweise ZUGÄNGLICHE

 

 



Compromiso de Calidad Turística

 

Das Museum von Lara für Kunst und Antiquitäten wurde erst kürzlich, dank der privaten Initiative seines Förderers Juan A. Lara Jurado, eröffnet. Er hat es geschafft, das einstige adlige Aussehen und den künstlerischen Glanz des Palastes der Grafen, die die Batan-Inseln eroberten, wiederherzustellen. Außerdem war dieses Gebäude oft Aufenthaltsort verschiedener Mitglieder der spanischen Königsfamilie.

Das Museum befindet sich in der Calle Armiñán, im historischen Stadtviertel von Ronda, in der Nähe der Schlucht. Das Museum ist Teil der interessanten höfischen Architektur der Stadt. Es enthält mehr als 2000 Kunstwerke und Antiquitäten und ist aufgeteilt in sieben verschiedene Sammlungen. Damit ist es das größte private Museum in ganz Andalusien. Es vereinigt die Welt von Kommunikation, Kunst, Archäologie, Wissenschaft und Volkskunst, und es wird uns ein interessanter Rundgang durch unsere Vergangenheit ermöglicht, der uns bereichern wird.

 

Es können folgende Räume besucht werden: 

  • Raum der Uhren
  • Raum der Waffen
  • Raum der Wissenschaft
  • Raum der Romantik
  • Raum der Volkskunst
  • Raum der Archäologie
  • Messersammlung
  • Raum der Stierkampfkunst
  • Raum der Musikinstrumente

 

Es können auch zwei Ausstellungen besucht werden:

  • Ausstellung über die Hexerei - Unglaubliche Objekte und phantastische Kreaturen
  • Ausstellung über die heilige Inquisition - Figuren und Objekte der Torturen der heiligen Inquisition

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Museums: www.museolara.com