Besuch von Acinipo (1. Jhdt. v.C. bis 4. Jhdt. n.C)

Die Fundstätte dieser ibero-römischen Stadt liegt rund 22 Kilometer von Ronda entfernt. Die besterhaltene Struktur ist das in den Felsen gehauene Theater, eines der am besten erhaltenen der iberischen Halbinsel.

Die Thermen, die öffentlichen Bäder, sind erwähnenswert, wie auch die Resten eines Domus, eines Privathauses. Die einzigartige Lage dieser Stadt macht ihre Landschaft zu einem grossartigen Erlebnis.

Diese römische Stadt wurde im ersten Jahrhundert vor Christus erbaut, auf den Resten einer befestigten iberischen Siedlung. Die Bevölkerung wuchs rasch bis zu rund 2000 Bürgern an, während der Hochblüte des römischen Reiches. Das beste Zeichen des Reichtums und der Bedeutung ist, dass Acinipo sogar über ihr eigenes Münzrecht verfügte, wie es die Funde der Ausgrabungen bestätigen. Die gefundenen Münzen zeigen den Namen ‘Acinipo’, eine Weintraube und zwei Weizenähren.

Der Ort kann man kostenlos besuchen.

Wenden Sie sich Zeit: 951041452 (Delegation von Malaga Kultur) oder 952 187 119 (Fremdenverkehrsamt)